Shonishin

  • Japanische Säuglings-, Kinder- und Erwachsenenakupunktur
  • Moxibustion
Shonishin – Akupunktur des Lächelns

Shonishin ist eine wirkungsvolle, harmonisierende und wohltuende Behandlung für Säuglinge, Kinder und Erwachsene. Diese japanische Akupunkturtechnik ist absolut schmerzlos und  nebenwirkungsfrei. Sie arbeitet nur auf der Hautoberfläche mittels spezieller Streich- und Punktstimulationstechniken.

Shonishin wird in Japan seit über 250 Jahren angewandt und kommt hauptsächlich bei folgenden Indikationen zur Anwendung:

Säuglinge: Schlafstörungen, Verdauungsprobleme, Koliken, Trinkschwäche, motorische Unruhe, Entwicklungsverzögerung, Schreibabys, Säuglingsasymmetrien (sog. KISS-Syndrom), Ekzeme

Kleinkinder: Infektanfälligkeit, wiederkehrende Bronchitis, Schlafstörungen, nächtliche Angstzustände, Entwicklungsauffälligkeit/ -störung, Ekzeme

Kindergartenkinder: Infektanfälligkeit, Verhaltensauffälligkeit, Ängstlichkeit, Asthma bronchiale, Neurodermitis, Allergien, Dauerschnupfen, motorische Auffälligkeiten, Ticks, emotionale Unausgeglichenheit, Schlafstörungen

Schulalter: Schlafstörungen, Hyperaktivität, ADS/ADHS, Bettnässen, Allergien, Asthma,  Infektanfälligkeit, Schulkopfschmerz

Erwachsene: alle Indikationen der klassischen Akupunktur; besonders geeignet für Menschen mit Nadelangst und sensitive Menschen

Shonishin in meiner Praxis

 

Ich freue mich, wenn Sie mit mir Kontakt aufnehmen

 

Nach oben