Phytotherapie

  • Spagyrik
  • Komplexhomöopathika
  • Systemische Homöopathie
  • Miasmatik
  • Anthroposophische Heilmittel

 

Anwendung: alle Indikationen, z.B. Funktionsstörungen des Atemsystems, des Magen- und Darmsystems, des Herz-Kreislaufsystems, Stärkung des Immunsystems, Schlafstörungen, funktionelle Erkrankungen, psychovegetative Störungen, psychosomatische und psychische Erkrankungen, chronisch entzündliche Körperzustände , Linderung von Symptomen bei organisch manifesten Erkrankungen

Jede Pflanze verfügt neben einer indikationsbezogenen Liste an Inhaltsstoffen auch über eine individuelle Signatur (Aussehen, Wachstumsbedingungen, Standort, …) und kann in ihrer einzigartigen „Persönlichkeit“ nicht nur die körperlichen Symptome eines Menschen lindern, sondern auch sein Seelenleben positiv beeinflussen. In meiner Praxis wird mit verschiedenen Ansätzen der Pflanzenheilkunde gearbeitet. Da ich davon ausgehe, dass Körper, Geist und Seele eine Einheit bilden, werden neben der rein symptomatischen, körperlich lindernden Behandlung der klassischen Phytotherapie auch Therapiemaßnahmen angewendet, die der Signaturenlehre entsprechend andere Ebenen mit einbeziehen.

Dies können pflanzliche Urtinkturen, Bachblüten, Schüssler Salze, Homöopathische Einzel- und Komplexmittel sowie potenzierte oder spagyrisch aufbereitete Pflanzen sein.

 

Nach oben